+ + + 30.April 2020 + + +

Liebe Patienten und Patientinnen,

aufgrund der aktuellen Entwicklung im Gesundheitswesen sehen wir uns leider gezwungen Anpassungen im Praxisablauf vorzunehmen. Im Rahmenvertrag mit den Krankenkassen sind die Leistungen z.B. wie folgt geregelt:

Die Regelbehandlungszeit für eine krankengymnastische Behandlung beträgt 15 – 20 Minuten
Die Regelbehandlungszeit für eine Manuelle Therapie beträgt ebenfalls 15 – 20 Minuten

In dieser Behandlungszeit ist folgender Leistungsumfang enthalten:

– Rezeptprüfung
– Aufstellung eines individuellen Therapieplanes (Terminvereinbarung/Terminänderungen)
– Bereitstellung des Behandlungsraums, herrichten und wieder aufräumen
– ggfls. Hilfeleistugen der Therapeutin/des Therapeuten
– Befunderhebung und Dokumentation
– Durchführung der Leistung
– sonstiges Arbeiten, z.B. Zubereitung des Fangos, Anlegen der Elektrotherapie, etc.

Hinzu kommt, dass die von Ihrem Arzt verordneten physiotherapeutischen Maßnahmen je nach Krankheitsbild in ihrer Dauer und Menge reglementiert sind. Ihrem Arzt sind hier, durch die Vorgaben des Heilmittelkataloges Grenzen gesetzt.

Wir halten die vorgeschriebene Behandlungszeit für zu kurz, sehen uns nunmehr jedoch nicht mehr in der Lage mehr als 25 Minuten Behandlungszeit zu veranschlagen.

Wir bitten für Ihr Verständnis.

Ihr Physiotherapieteam